Ein Tisch fuer vier, genau in der Mitte hier…

Das Erstlingswerk von F. Scott Fitzgerlad.  Geschrieben mit 23 Jahren. Eine gute Zusammenfassung findet man bei suite101.

Fitzgerald ist ein Schriftsteller, wie er der Gegenwart fehlt. Manchmal hat man den Eindruck, dass dieser zärtlichste aller großen amerikanischen Schriftsteller irgendwo sitzt, in einem Haus an der Riviera oder in einem Hotelzimmer in New York, und darauf wartet, dass ihn jemand anruft.

aus der Zeit Online von Georg Diez.

Und genau damit hat er recht. Es fehlen die Autoren und die Buecher, die nicht nur dabei helfen Zeit totzuschlagen. Vielleicht kenne ich auch einfach zu wenig zeitgenoessische Literatur.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.