Civilization zu fünft

So nun wurde mal ein erstes fünf Spieler Spiel gespielt. Zu fünft dauert das Spiel nochmal deutlich länger. Natürlich sind mir wieder ein paar Fehler unterlaufen z.B. Kulturkarten müssen sofort abgelegt werden falls man das Kartenlimit überschreitet und dürfen nicht gespielt werden (Seite 18), große Persönlichkeiten dürfen nicht einfach so vom Feld genommen werden um im Rundenbeginn neu platziert zu werden und sicherlich noch einige mehr, aber bei der Fülle an Optionen und Regeln kann man schon mal den Überblick verlieren. Die erste Erweiterung Ruhm und Reichtum wurde komplett eingebracht, die zweite Erweiterung (Wisdom and Warfare) erscheint in Deutschland wohl erst Anfang 2014. Allein schon wegen der überarbeiteten Einheiten Karten lohnt sich die zweite Erweiterung. Die Möglichkeit zu investieren kam nur sehr langsam ins Spiel, wobei die Spieldauer dadurch eigentlich verkürzt werden müsste. Beim nächsten mal würde ich Investition aber wieder mit rein nehmen. Die Möglichkeit Pioniere und Armeen in Städten zu opfern, wurde überhaupt nicht genutzt. Konflikte haben sich, wie zu erwarten war, eigentlich nur bei benachbarten Völkern ergeben, also vorher gut schauen wo man sich hinsetzt. Ein langes Spiel, aber es hat sehr (sehr) viel Spaß gemacht.

IMG_20131109_200816

Für ein Einführungsspiel ist eine fünf Spieler Runde inklusive der ersten Erweiterung nur bedingt geeignet, da sich die Spieldauer durch die Regelerklärung und Nachfragen nochmal deutlich verlängert, aber danach ist man immer schlauer ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.