Wenn es mal wieder einfach und schnell gehen soll…Music Browser

Im Laufe der letzten Jahre habe ich mir Netjuke, Jinzora, Subsonic, Tin Can Jukebox und natürlich Ampache zur Musikverwaltung angeschaut. Netjuke hat mir damals sehr gut gefallen, wurde dann aber nicht mehr weiter entwickelt und ist irgendwie mit Jinzora „fusioniert“. Jinzora war einfach nur gruselig und dabei habe ich mir wirklich Mühe gegeben es zu mögen. Subsonic und Tin Can Jukebox habe ich nur kurz installiert und dann zeit nah wieder entfernt. Ampache ist super, auch wenn die Entwicklung zur Zeit etwas stagniert. Es gibt für fast jede Plattform einen Client und die Funktionen reichen vollkommen aus. Nervig bei Ampache ist, dass man saubere MP3 Tags haben muss, dies ist z.B. bei Hörbüchern nicht immer der Fall. Eine sehr einfache, aber meiner Meinung nach gute Lösung ist Music Browser. Dabei wird zwar auf vieles verzichtet, aber das Wesentliche funktioniert gut. Ein paar Vorteile sind z. B.:

Keine Datenbank
Keine MP3 Tags
Klein und schnell
Keine überflüssigen Optionen

Eventuell auch eine nette Anwendung für den Raspberry Pi…und ja ich weiß, es gibt zwei Fantastilliarden Möglichkeiten Musik übers Netz abzuspielen und zu verwalten.

2 Gedanken zu „Wenn es mal wieder einfach und schnell gehen soll…Music Browser“

  1. Danke für die Empfehlung, nettes kleines Script was für einfache Zwecke nicht mal großartig konfiguriert werden muss. Gerade bei den „einfachen“ Progrämmchen findet man hin und wieder die schönsten Perlen. Der Flash-Player unterstützt offenbar leider nur mp3, Ogg und andere Streamingformate gehen aber über m3u usw. Genial finde ich die Podcastfunktion.

  2. Danke für den Tip 🙂 Läuft super ohne Schnickschnack. Oggs sollte man trotzdem mit in die Liste aufnehmen, kann man dann wenigstens über die m3u/pls anhören. Müsste Firefox oggs nicht nativ abspielen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.