Debian und Kerouac

Debian 6.0 ist veroeffentlicht und von „on the road“ wird der directors cut veroeffentlicht.

Der Artikel des Herrn Diez kommt schon recht euphorisch rueber. Dabei ist es doch nur ein Buch.
Debian und Kerouac passt aber  so was von ueberhaupt nicht zusammen.
Haette ich das nur gewusst bevor ich mit dem Eintrag begonnen habe. Da kommt man nun auch nicht mehr so einfach raus, daher faden wir mal langsam aus…und spielen etwas Musik ueber Aexte und so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.