Kurztipp: Pacemaker nach Update auf Ubuntu 16.04

Da sich bei Ubuntu 16.04 auch die Namen der NICs ändern (z.B. von eth0 zu ens192) muss man auch die Konfiguration der Ressourcen anpassen. Das kann man sicherlich innerhalb der Konfiguration via crm anpassen, aber löschen der Ressource und neu anlegen geht natürlich auch. Was dann in etwa so ausieht:

crm resource stop FAILOVER-ADDR
crm configure delete FAILOVER-ADDR
crm configure primitive FAILOVER-ADDR ocf:heartbeat:IPaddr2 params ip="1.2.3.4" nic="ens192" op monitor interval="10s" meta is-managed="true" 

 

One thought to “Kurztipp: Pacemaker nach Update auf Ubuntu 16.04”

  1. Damit Debian/Ubuntu wieder mit ethX Interfaces arbeitet, muss dem Kernel ein Flag mitgegeben werden: net.ifnames=0

    /etc/default/grub
    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=“nomodeset consoleblank=0 net.ifnames=0″

    Danke übrigens für deine kleinen „Helferlein“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.