Kurztipp: PHP Variablen pro Vhost anpassen

Viele Apache Admins neigen dazu, alle PHP Einstellungen in der globalen php.ini (/etc/php5/apache2/php.ini default bei Debian) zu machen. Das ist einfach und überschaubar. Die einzelnen Vhosts haben dann in der Regel nur noch ein php_admin_value open_basedir in der jeweiligen Konfiguration und mehr nicht. Das führt dazu, dass bei einer größeren Anzahl von Vhosts, die Limits eventuell unnötig hoch sind, z.B. will man vielleicht für einen eigenen Phpmyadmin Vhost eine höhere upload_max_filesize als für einen einfachen Webauftritt. Trägt man die Werte direkt in die globale php.ini ein, gelten die Werte natürlich für alle Vhosts. Will man die Werte aber nur für einen bestimmten Vhost anpassen, kann man das auch z.B. direkt in die jeweilige conf eintragen:

<VirtualHost *:80>
...
php_value max_execution_time 120
php_value upload_max_filesize 128M
php_value post_max_size 129M
...
</VirtualHost>

Das kann auch für bestimmte „Locations“ und „Directories“ einzeln eingetragen werden. Je nach Möglichkeit (AllowOverride Options) geht das auch mit .htaccess, aber das führt zu unnötiger Last (vielleicht übertreibe ich) und ist meiner Meinung nach auch ein Sicherheitsrisiko. So das wars, sonst ist es kein Kurztipp mehr ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.