MyISAM zu InnoDB

Die DB fuer den Blog von MyISAM auf InnoDB umgestellt (alter table tablename ENGINE=innodb;) Mal abwarten ob Probleme auftauchen.
Man  muss sich darueber im klaren sein, dass sich durch die Umstellung einiges and der Dateistruktur aendert. Mysql legt die komeplette Datenbank nicht mehr in /var/lib/myql/datenbank ab, sondern splittet sie auf.
Ein einfaches kopieren der Datenbankdateien auf eine andere Maschine, ohne den Weg ueber einen Dump zu gehen, funktioniert dann nicht mehr. Wer das haben will muss

innodb_file_per_table=1

in seine /etc/mysql/my.cnf in die [mysqld] Sektion eintragen und erneut

alter table tablename ENGINE=innodb;

fuer die jeweiligen Tables ausfuehren. Ich muss zu geben, ich habe wenig Ahnung von Mysql und alle Tips, die ich dazu geben, sollten mit Vorbehalt uebernommen werden.

Links:
http://dev.mysql.com/doc/refman/5.1/en/innodb-multiple-tablespaces.html
http://highervisibilitywebsites.com/convert-your-mysql-database-myisam-innodb-and-get-ready-drupal-7-same-time
http://forums.cpanel.net/f43/innodb_file_per_table-converting-per-table-data-innodb-167942.html

2 Gedanken zu „MyISAM zu InnoDB“

  1. weil InnoDB robuster ist und ein repair table in der Regel nicht notwendig ist. ich glaub auch ab 5.5 wird InnoDB eh der Standard bei MySQL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.