Lost…eine Zusamemnfassung…aehhh…eine Erklaerung

Beteiligte:

Die Guten

  • Teufelsgrippe
  • Teufelskopschmerzen
  • Teufelsschlafstoerungen
  • jede Menge voll geschwitztes Bettzeug
  • ein halber Joghurt
  • enorm viel Tee fuer meine Verhaeltnisse
  • ich

Die Boesen

  • Lost Staffel 3,5 – 5

Wie jedem schon aufgefallen sein mag wird auch das amerikanische Original der Serie nachvertont. Die Gruende dafuer liegen klar auf der Hand. Was einst als nette Serie ueber huebsche Inseln, Sonne, Fischen und ein bisschen spooky Robinson Crusoe Zeugs begonnen hat, wurde ab der dritten Staffel zur Insel-FilmCrew-Power-Party-ImproShow. Die Einnahmen durch DVD Verkauf und Marketing aus den ersten beiden Staffeln waren so gut, dass die FilmCrew beschloss das gesamte Geld auf der Superinsel zu versaufen. Leider wurden die Autoren nicht mit auf die Insel genommen, was schnell dazu fuehrte, dass die bisher vorliegenden Drehbuecher durch Zwischenrufe der besoffenen Kameramaenner und des Cateringservices ersetzt werden mussten. Als Ken Leung, der eigentlich nur die ins Kamerabild rollende Bierdose aufhalten wollte, vor die Linse stolperte und der Regisseur, ueber den Toilltenrand haengend, vom Dixiklo aus, „Ghostwisperer“ rief, waren alle Daemme gebrochen. Die Phantasie der Crew kannte keine Grenzen mehr. Laut bisher noch ultrageheimen Informationen soll Michael J. Fox in der Folge S06 E05, ausversehen betrunken mit seinen Golfwagen ins Setting gefahren sein und dabei Jack umgefahren haben, aus dem Wagen gefallen sein und sich uebergeben haben. Dank aufwendiger CGI Effekte (Siehe UBoot und so) konnte der Golfwagen zum Delorean umgemurkst werden. Michael wird auch im anschliessenden SpinOff „We lost Jack Daniels in the Future“ mit spielen…
Wir sind alle gespannt…echt jetzt…aber in echt jetzt habe ich auch wieder die Power zu Spulen und muss mir den Rotz in nur 1-2 Minuten pro Folge antun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.