Killerspiele sind wie Landminen für die Seele

heise online – Psychotherapeuten fordern Verbot von „Killerspielen“

Ich gestehe ich bin ein „geh-bei-rot-ueber-die-Strasse“ Mensch. Das erste was Kinder und Jugendliche lernen sollten ist, wie sinnlos es ist bei einer leeren Strasse auf gruen zu warten. Ich gestehe auch ab und an, in letzter Zeit sehr (sehr) selten, Spiele zu spielen wo mir die Moeglichkeit gegeben wird Pixelgegner abzuschiessen. Verbot ist immer falsch, keine Frage. „Man kann soziale Probleme nicht durch Technik loesen“, passt nicht aber man kann einfach „Technik“ durch „Verbote“ ersetzen. Und eigentlich ist es irgendwie muessig darueber zu diskutieren, daher sparen wir uns das mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.