usb, w800i, sync und gnome ;-)

Ich fang einfach mal an und werde sobald ich mich besser informiert habe mehr Infos geben.
Also VFAT mit sync als Option geht nicht. Sync schreibt alle ungepufferten Daten im Speicher auf die Platte (man sync). Bevor man das Handi trennt einfach sync aufrufen und die Daten werden tatsaechlich auf das USB device geschrieben. Irgendwie ist das extrem lame und es gibt bestimmt eine elegantere Loesung. Mehr dazu spaeter.

1.update:
Hier steht nochmal etwas genauer was man am besten macht und warum. Das sync und VFAT nicht funktionieren stimmt dann natuerlich nicht, hatte das nur in der /etc/usbmount/usbmount.conf gelesen:
WARNING! The vfat filesystem does not yet fully implement sync-mounting…

2.update: also ich habe jetzt doch einfach sync als Option beim mouten hinzugefuegt und bisher funktioniert alles gut.

3.update: ok, sync ist also doch nicht gut als mount option, laut zoids Kommentar. Nehme jetzt nur noch den gnome-volume-manager.

2 Gedanken zu „usb, w800i, sync und gnome ;-)“

  1. Mahlzeit,

    die Option ’sync‘ zerstört auf Dauer den Stick, weil die FAT jedesmal neu geschreiben wird – und immer an die selbe Stelle, ausserdem wird‘ s langsamer.
    Ein ‚umount‘ vor dem abziehen tut’s auch, das sync‘ d nämlich.

    Gruß
    ZOiD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.