munin again

Zu munin hatte ich schon etwas geschrieben. Nun habe ich es testweise auf 3 Maschinen (2xDebian und 1xsles9) installiert. Installation unter Debian kein Problem, unter Suse musste ich mir perl-HTML-Template von Suse 9.1 holen, da es bei sles nicht dabei ist, bzw. habe ich es nicht gefunden. Ok, unter Debian Sarge gab es auch Probleme, dort musste ich erst munin-graph patchen, da ansonsten
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at /usr/share/perl5/Munin.pm line 784.
Als Fehlermeldungen in den cron-mails auftauchte. Munin hat wie z.B. Nagios mit nrpe ein Master Node Konzept, auf den zu überwachenen Rechnern muss also munin-node laufen. Ich werde mich mal ein bisschen einarbeiten und falls ich Lust habe schreibe ich noch ein paar Einzelheiten, die mir aufgefallen sind, ansonsten halt die Suchmaschine Eurer Wahl benutzen. Ich hätte auch googlen sagen können, tue ich aber nicht 😉

5 thoughts to “munin again”

  1. Hi,

    bekomme genau diegleiche fehlermeldung „Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at /usr/share/perl5/Munin.pm line 784.“

    Was genau musstest du den patchen ? Und wo hat du den patch gefunden ?

    Lg

  2. Ui, das nun schon ueber 2 Jahre her, da muss ich mal nachschauen, Habe aber vor ein paar Wochene erst Munin unter Debian stable/etch installiert, dabei gab es keine Probleme, bzw. Fehlermeldungen.

  3. Hi,
    bekomme die gleiche Meldung, habe aber gerade Munin unter Etch-einhalb installiert.
    Hast Du vielleicht inzwischen nochmal geschaut?
    thx jens

  4. Habe eben nochmal geschaut, aber leider nichts mehr gefunden. Versuche auch komplett von Munin weg und hin zu Cacti zu gehen. Das kommt davon wenn man nicht alles dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.