Neue Hardware: CuBox-i4Pro

Als Ablösung für den Raspberry habe ich mir vor einigen Tagen ein CuBox-i4Pro gekauft. Zur Zeit nutze ich noch Openelec als OS, die Images dafür findet man hier. Als nächstes (sobald Zeit) schaue ich mir mal Android an. Die Perfomance ist sehr gut und kein Vergleich zum Raspberry. Plugins wie Apple Trailer, Dokumonster, Mediathek usw. laufen deutlich besser. Auch das Spulen oder herunterladen von Untertiteln läuft spürbar schneller. Nicht besonders erstaunlich und eigentlich auch zu erwarten, denn das Teil kostet schließlich auch ca. 4x soviel wie ein Raspberry.  Der Stromverbrauch liegt bei ca. 3 W bei Last und 1 W im Idle. Wie der Raspberry ist auch der Cubox als always on Device gedacht, also ein richtiges Runterfahren gibt es eigentlich nicht.

CuBox-i-first-562x421

Das Teil hat natürlich auch ein paar Nachteile, jedenfalls mit Openelec als OS. So funktioniert Bluetooth noch nicht, CEC hängt manchmal und ab und an friert das Bild nach Schauen eines Videos ein, das passiert aber relativ selten und bisher noch nie während des Abspielens. Wäre schön wenn das noch behoben werden würde, aber auch kein Problem damit klar zukommen. Vielleicht tauchen manche Probleme auch nur bei mir auf.

Ich hoffe es gibt bald auch raspbmc bzw.  osmc  für den Cubox. Generell gibt es einige images für den cubox. Unter http://blog.ecservices.de/2014/11/03/project-ignition  findet man einen universal Installer. Dabei sind auch  images für Xbian, Suse, Geekbox, Debian, Archlinux usw. Man kann also einiges ohne großen Aufwand ausprobieren.

Als kleines zwischen Fazit nach 1-2 Wochen in Benutzung kann ich eigentlich nur sagen, dass ich recht zufrieden mit dem Teil bin. Ein Raspberry steht zwar daneben bereit um im Notfall einspringen zu können, wurde bisher aber nicht gebraucht.

Sollte meine Tochter mir etwas mehr Zeit gönnen schreibe ich etwas ausführlicher was zu dem Teil, bzw. muss ich auch  Zeit haben mir den Cubox genauer anzuschauen.

 

Update: Mittlerweile läuft mit der Openeelc 5.0er eigentlich alles bis auf CEC. CEC verliert ab und an die Verbindung.

One thought to “Neue Hardware: CuBox-i4Pro”

  1. Ah interessant! Ich suche auch noch an eine etwas performantere Ablösung für meinen pi der derzeit Multimediacenter spielt. Ob mir das 100Eur wert ist, muss ich mal evaluieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.