Kurztipp: Greylisting unter Postfix aktivieren

Unter Debian/wheezy ist postgrey in einer Minute eingerichtet.

apt-get install postgrey

Die /etc/postfix/main.cf um “check_policy_service inet:127.0.0.1:10023″ ergänzen, sieht bei mir dann so aus:

smtpd_recipient_restrictions =
permit_mynetworks
permit_sasl_authenticated
reject_unauth_destination
check_policy_service unix:private/policy-spf
check_policy_service inet:127.0.0.1:10023

Bei Debian Wheezy läuft postgrey default auf 10023.
Postfix neu starten

/etc/init.d/postfix restart

Prüfen ob postgrey läuft mit

$ps aux|grep postgr
postgrey 32421  0.0  0.1  67932 14804 ?        Ss   21:51   0:00 /usr/sbin/postgrey --pidfile=/var/run/postgrey.pid --daemonize --inet=10023

Will man die Verzögerungszeit von default 300 Sekunden anpassen, kann man dies in der /etc/default/postgrey tun z.B.

POSTGREY_OPTS="--inet=10023 --delay=120"

Schaut man in /var/log/mail.info nach postgrey, sollte man bald Einträge in der Art

...postgrey[32421]: action=greylist, reason=new...

finden.

Will man wissen, wer alles so erfolgreich abgelehnt wurde, kann man z.B. einfach mal

cat /var/log/mail.info|postgreyreport

oder etwas übersichtlicher

cat /var/log/mail.log | postgreyreport --nosingle_line --check_sender=mx,a --show_tries --separate_by_subnet=":===============================================================================================\n"

ausführen.

Es gibt noch die Möglichkeit Ausnahmeregeln zu definieren (whitelist_clients, whitelist_recipients).

Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Greylisting

http://www.debuntu.org/postfix-and-postgrey-a-proactive-approach-to-spam-filtering-page-2/

16. April 2014
Tags: , , | 1 comment

One Comment

  1. Postgrey “unter” Exim installieren : apt-get install postgrey

Leave a Reply

Required fields are marked *